Landwirtschafts- und Verkehrs-Rechtsschutz

Landwirtschafts- und Verkehrs-Rechtsschutz ist eine wichtige Absicherung für den landwirtschaftlichen Betrieb

  • Ausgezeichnete Leistungen
  • Starker Schaden-Service
  • Günstiger Preis

 

Bereits ab 161,- € im Jahr bzw. 14,22 € im Monat

(inkl. PremiumService und KS-Clubleistungen)

Übersicht

Der Landwirtschafts- und Verkehrs-Rechtsschutz sichert Sie kombiniert ab.

Landwirtschafts- und Verkehrs-Rechtsschutz umfasst

  • Landwirtschafts-Bereich (mit Vertrags-Rechtsschutz für die landwirtschaftliche Tätigkeit)
  • Privat-Bereich
  • Berufs-Bereich für die nichtselbständige Tätigkeit
  • Verkehrs-Bereich
  • Grundstücks- und Mietbereich
  • Vorsorge-Rechtsschutz für neu hinzukommende Risiken
  • Inklusive MediationXL sowie Aktualisierungs-Service und Update-Garantie
  • optional: Spezial-Straf-Rechtsschutz

Verschiedene Selbstbeteiligungsvarianten für mehr Flexibilität:

  • Feste Selbstbeteiligung mit 200,- €, 300,- € oder 600,- €
  • Fallende Selbstbeteiligung mit Schadenfreiheitssystem: Reduzierung bis auf 300,- € und mögliche Anrechnung schadenfreier Vorversicherungszeiten.
    Vorteil: Im privaten Bereich gilt immer eine feste Selbstbeteiligung von 300,- €

Bonus: Leistungen aus der KS-Clubmitgliedschaft

Die besonderen AUXILIA-Rechtsschutzleistungen können sich exklusiv nur KS-Clubmitglieder sichern. Bei den genannten Preisen sind der Club- und Rechtsschutz-Beitrag bereits enthalten.

Unseren Mitgliedern bieten wir daher nicht nur den passenden Rechtsschutz, sondern darüber hinaus die Leistungen des KS e.V. – wichtige Hilfen im täglichen Straßenverkehr.

PremiumService inklusive

  • Telefonischer Rechtsrat durch unabhängige Anwälte –
    zu allen Rechtsfragen und rund um die Uhr
  • Empfehlung von spezialisierten Rechtsanwälten
  • Online-Beratung mit einfachem Dokumenten-Upload
  • Telefonische Mediation für die schnelle außergerichtliche Streitlösung
  • Kunden-Portal mit rechtlich geprüften Musterverträgen und -schreiben
  • Online-Generator für Vorsorgevollmacht, Patienten- und Betreuungsverfügung sowie Übernahme der Registrierungsgebühren beim Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer
  • Aktualisierungs-Service bei Einführung einer neuen Tarifgeneration

Die Online-Beratung und die telefonische Mediation setzen einen eintrittspflichtigen Rechtsschutzfall voraus.

Besonderheit: Bei allen PremiumService-Leistungen: Keine Selbstbeteiligung!

Details

Landwirtschafts- und Verkehrs-Rechtsschutz

  • Landwirtschafts- und Verkehrs-Rechtsschutz (§ 27 ARB/2012, Klausel 4 und 7)
  • als Zusatzprodukt: Spezial-Straf-Rechtsschutz (gemäß Sonderbedingungen SSR/2012 und Klausel 7)

  • Unbegrenzte Versicherungssumme europaweit, weltweit und für die Strafkaution
  • Weltweiter Versicherungsschutz
    • bei Urlaubsreisen ohne zeitliche Begrenzung, Dienst- oder Geschäftsreisen
    • für Work & Travel und Au-Pair-Aufenthalte
    • für Schüleraustausch und Auslandsstudium bis zu 1 Jahr
  • Vorsorge-Rechtsschutz für neu hinzukommende versicherbare Risiken ohne Wartezeit
  • Internet-Rechtsschutz im privaten Bereich für:
    • über das Internet geschlossene Verträge
    • die erhaltene Abmahnung wegen Urheberrechtsverstoß
    • die Geltendmachung von Schadenersatz- und Unterlassungsansprüchen bei Rufschädigung sowie bei Identitäts- und Zahlungsmittelmissbrauch
  • Alle gemieteten, selbst bewohnten Wohnungen, Einfamilienhäuser im Inland versichert
  • Verwaltungs-Rechtsschutz, auch für das vorgeschaltete Widerspruchsverfahren im privaten und gewerblichen Bereich vor deutschen Behörden
  • Cross-Compliance-Streitigkeiten
  • Steuer- und Sozial-Rechtsschutz, auch für das vorgeschaltete Einspruchs- bzw. Widerspruchsverfahren im privaten Bereich vor deutschen Behörden
  • Park- und Halteverstöße, für die Punkte beim Kraftfahrt-Bundesamt drohen
  • Rechtsschutz in Betreuungsverfahren, auch für alle mitversicherten Familienangehörigen
  • Erweiterter Beratungs-Rechtsschutz, z.B. bei Erbrechtsstreitigkeiten
  • 5-Jahres-Regelung: nach 5 Jahren Versicherungsschutz kein Einwand der Vorvertraglichkeit
  • Mitversicherung von Anlagen zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien im privaten Bereich bis 20.000,- €
  • Mediation ohne Selbstbeteiligung bei Aufhebungsvereinbarungen und angedrohter Kündigung, kollektivem Arbeits- und Dienstrecht und in allen versicherten Rechtsgebieten
  • MediationXL für ausgeschlossene Rechtsangelegenheiten im geschäftlichen (=Wirtschaftsmediation) und privaten Bereich (mit Selbstbeteiligung)
  • Motorfahrzeuge zu Wasser und in der Luft sind mitversichert – mit Ausnahme des Rechtsschutzes im Vertrags- und Sachenrecht bei gewerblicher Nutzung
  • Weitreichende Mitversicherung von Familienangehörigen (5 Generationen)
  • Update-Garantie – zukünftige beitragsneutrale Leistungsverbesserungen der Tarifgeneration automatisch mitversichert

  • Schadenersatz-Rechtsschutz
  • Arbeits-Rechtsschutz, auch als Arbeitgeber aus hauswirtschaftlichen Beschäftigungs- und Pflegeverhältnissen
  • Gebäude-, Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz
  • Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht (für die Bereiche: Verkehr, Privat und Landwirtschaft)
  • Steuer-Rechtsschutz
  • Sozial-Rechtsschutz
  • Verwaltungs-Rechtsschutz inkl. Cross-Compliance
  • Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz
  • Straf-Rechtsschutz
  • Rechtsschutz für das Opfer von Gewaltstraftaten
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
  • Rechtsschutz im Familien-, Lebenspartnerschafts- und Erbrecht
  • Rechtsschutz in Betreuungsverfahren
  • Altersvorsorge- und Sparer-Rechtsschutz für den privaten Bereich
  • Rechtsschutz für Vorsorgeverfügung
  • Internet-Rechtsschutz im Zusammenhang mit der privaten Internetnutzung
  • Daten-Rechtsschutz für Selbständige, Firmen und Vereine

Zum versicherten Personenkreis zählen gemäß der u.a. Familiendefinition:

  • Versicherungsnehmer
  • Ehe- oder Lebenspartner
  • minderjährige Kinder
  • volljährige Kinder
  • Enkelkinder
  • Eltern und Großeltern
  • Altenteiler (ausschließlich in dem Betrieb wohnhaft)
  • Hoferben (ausschließlich in dem Betrieb wohnhaft und tätig)
  • Mitinhaber (ausschließlich in dem Betrieb wohnhaft und tätig)
  • alle angestellten Personen in Ausübung ihrer Tätigkeit im oder für den land- und/ oder forstwirtschaftlichen Betrieb
  • berechtigte Fahrer und Insassen der versicherten Fahrzeuge



Familiendefinition:

Zu den Familienangehörigen zählen der eheliche / eingetragene oder im Versicherungsschein genannte Lebenspartner des Versicherungsnehmers und deren

  • minderjährige Kinder, Pflege- und Stiefkinder sowie Enkelkinder,
  • unverheiratete, nicht in einer eingetragenen oder sonstigen Lebenspartnerschaft lebende volljährige Kinder, Pflege- und Stiefkinder sowie Enkelkinder, jedoch maximal bis zu dem Zeitpunkt, in dem sie erstmals eine auf Dauer angelegte berufliche Tätigkeit ausüben und hierfür ein leistungsbezogenes Entgelt erhalten,
  • im Ruhestand befindliche und im Versicherungsschein genannte Eltern und Großeltern, sofern diese im Haushalt des Versicherungsnehmers leben und dort gemeldet sind.

Die Mitversicherung des sonstigen Lebenspartners sowie der Eltern und Großeltern ist schriftlich zu beantragen. Bei nachträglicher Mitversicherung finden die Wartezeitbestimmungen Anwendung, soweit kein Vorsorge-Rechtsschutz besteht.

Der Versicherungsnehmer muss als Inhaber des land- und / oder forstwirtschaftlichen Betriebes Mitglied der land- und / oder forstwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft sein und der Betrieb darf nicht gewerbesteuerpflichtig sein.

Der Versicherungsnehmer muss eine natürliche Person sein. Eine landwirtschaftliche GbR ist versicherbar, sofern diese ausschließlich aus dem Landwirt und den nach § 27 AUXILIA ARB/2016 mitversicherten Personen besteht.

Nicht versicherbar sind juristische Personen, z.B. eine GmbH oder eine eingetragene Genossenschaft. Ebenfalls nicht versicherbar sind Maschinenringe und Großmastbetriebe.

Gewerbesteuerpflichtige landwirtschaftliche Betriebe können sich über JURAFIRM oder den Spezial-Rechtsschutz für Firmen, Selbständige und freiberuflich Tätige versichern.

Unter Cross Compliance werden all jene Regelungen zusammengefasst, die der Landwirt seit dem 01.01.2005 einzuhalten hat, um in den Genuss von Direktzahlungen zu kommen. Die Prämienzahlung wird an die Einhaltung von Auflagen zum Verbraucher-, Umwelt-, Natur- und Tierschutz geknüpft. Die Einhaltung der Regeln wird kontrolliert. Bei einem Verstoß werden die Prämienzahlungen gekürzt.

Allgemeine Rechtsschutz-Versicherungsbedingungen
(AUXILIA ARB/2016, Stand 01.01.2016)
§ 27 Abs. 1 - 3 und 5 - 6 ARB, Klausel 4 und 7

Schadenbeispiele

Bereich des land- oder forstwirtschaftlichen Betriebes

Streitigkeiten:

  • mit dem Arbeitnehmer, weil dieser die Kündigung des Arbeitsverhältnisses nicht akzeptiert, angeblich ausstehenden Lohn geltend macht oder den Urlaub ausbezahlt haben möchte
  • wegen Mängeln der neu angeschafften Melkmaschine
  • wegen Rückforderung von Prämienzahlungen, weil angeblich Umweltschutzauflagen nicht eingehalten worden sein sollen (Cross Compliance)

 

Wichtige Information für Sie:

Maschinen für den landwirtschaftlichen Betrieb sind teuer. Dementsprechend teuer sind dann auch die Streitigkeiten, bei z.B. Mängeln dieser Maschinen. Und auch für Sie als Arbeitgeber gilt, dass in Arbeitsgerichtsprozessen in der 1. Instanz jede Partei ihre Anwaltskosten selbst trägt– völlig unabhängig davon, ob Sie den Prozess gewinnen!


Privat-Bereich

Streitigkeiten: 

  • wegen Produktmängeln beim Kauf von Elektro-Geräten, Sportartikeln oder Möbeln
  • mit der Hausrat-, Berufsunfähigkeits- oder anderen Versicherungen, weil diese die Leistung verweigern
  • mit Behörden oder der gesetzlichen Rentenversicherung


Wichtige Information für Sie:
Schon bei einem Streitwert von nur 3.000 EUR beträgt Ihr Kostenrisiko allein für die 1. Instanz bereits über 1.500 EUR! Das ist mehr als die Hälfte des Wertes des Gegenstandes, um den gestritten wird!


Berufs-Bereich (in Ausübung einer nichtselbständigen Tätigkeit)

Streitigkeiten:

  • wegen Kündigung des Arbeitsverhältnisses oder nicht ausbezahltem Lohn
  • wegen eines schlechten Arbeitszeugnisses
  • wegen Weihnachts- / Urlaubsgeld oder verweigertem Urlaub


Wichtige Information für Sie:
In Arbeitsgerichtsprozessen trägt in der 1. Instanz jede Partei ihre Anwaltskosten selbst – völlig unabhängig davon, ob Sie den Prozess gewinnen! Und das bei jährlich ca. 500.000 Klagen vor deutschen Arbeitsgerichten.


Verkehrs-Bereich

Streitigkeiten:

  • mit der gegnerischen Versicherung, weil diese sich weigert, für den Schaden am Auto aufzukommen
  • wegen Mängeln beim Autokauf
  • wegen Geschwindigkeitsüberschreitung, Rotlichtverstosses oder vermeintlicher Unfallflucht


Wichtige Information für Sie:
Allein in Deutschland passieren jährlich ca. 2,3 Mio. Verkehrsunfälle. Viele davon mit Personenschaden.


Grundstücks- und Mietbereich

Streitigkeiten:

  • wegen plötzlicher Eigenbedarfskündigung durch den Vermieter
  • wegen Mängeln in der Wohnung oder einer fehlerhaften Nebenkostenabrechnung
  • wegen lärmender Nachbarn

 

Wichtige Information für Sie:

Immer öfter kommt es vor, dass seit Jahren landwirtschaftlich genutzte Äcker vom Verpächter plötzlich gekündigt werden. Oftmals bestehen dann kaum Ausweichmöglichkeiten, so dass die weitere Nutzung dieser hinzu gepachteten Flächen wichtig für Ihre Landwirtschaft ist. Ein Rechtsstreit ist hier manchmal unausweichlich.


Vorsorge-Rechtsschutz

Streitigkeiten: 

  • der gerade mit ihrem Lebensgefährten zusammengezogenen Tochter mit dem Ausbildungsbetrieb
  • mit dem Mieter wegen der Nebenkostenabrechnung nach Kauf einer vermieteten Eigentumswohnung
  • wegen Mängeln der PC-Anlage, die für die gerade begonnene selbständige Tätigkeit neu gekauft wurde


Wichtige Information für Sie:
Neu hinzutretende oder geänderte Risiken sind nicht automatisch vom Versicherungsschutz umfasst. Gerade hier treten aber gerne gleich mal Streitigkeiten auf. Über unseren Vorsorge-Rechtsschutz sind zukünftig eintretende und versicherbare Veränderungen der Lebensumstände ab dem Zeitpunkt der Entstehung in Deckung mit tariflich größtmöglichem Leistungsumfang und tariflich niedrigster Selbstbeteiligung – und das ohne Wartezeit. Zur Dokumentierung und Beitragsberechnung fragen wir mit unserem jährlichen Vorsorgefragebogen neu hinzukommende oder geänderte Risiken ab.


Die Kosten eines Prozesses sind zumeist streitwertabhängig (Ausnahme z.B. Strafverfahren) und können dementsprechend höher oder niedriger ausfallen. Erfahren Sie mehr zum möglichen Kostenrisiko bei einem Rechtsstreit.