Kleinunternehmer-Rechtsschutz

Kleinunternehmer-Rechtsschutz ist die Absicherung für die geringfügige selbständige Nebentätigkeit:

  • Ausgezeichnete Leistungen
  • Starker Schaden-Service
  • Günstiger Preis

 

schon für 33,- € Zusatzbeitrag im Jahr

Übersicht

Kleinunternehmer-Rechtsschutz ist die Absicherung für Ihre Nebentätigkeit. Dieses Rechtsschutz-Produkt wurde speziell auf geringfügige selbständige Tätigkeiten abgestimmt. 

Kleinunternehmer-Rechtsschutz

  • Für eine geringfügige gewerbliche, freiberufliche oder sonstige selbständige Tätigkeit
  • Versicherbar als günstiges Ergänzungsprodukt
  • Optional mit Inkasso-Rechtsschutz

Günstiger Beitrag durch vereinbarte Selbstbeteiligung:

Feste Selbstbeteiligung von 200,- € je Rechtsschutzfall
(optional mit Inkasso-Rechtsschutz ohne Selbstbeteiligung)

PremiumService inklusive

  • Telefonischer Rechtsrat durch unabhängige Anwälte –
    zu allen Rechtsfragen und rund um die Uhr
  • Empfehlung von spezialisierten Rechtsanwälten
  • Online-Beratung mit einfachem Dokumenten-Upload
  • Telefonische Mediation für die schnelle außergerichtliche Streitlösung
  • Kunden-Portal mit rechtlich geprüften Musterverträgen und -schreiben
  • Online-Generator für Vorsorgevollmacht, Patienten- und Betreuungsverfügung sowie Übernahme der Registrierungsgebühren beim Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer
  • Aktualisierungs-Service bei Einführung einer neuen Tarifgeneration

Die Online-Beratung und die telefonische Mediation setzen einen eintrittspflichtigen Rechtsschutzfall voraus.

Besonderheit: Bei allen PremiumService-Leistungen: Keine Selbstbeteiligung!

Details

Details zum Kleinunternehmer-Rechtsschutz

Absicherung speziell für eine selbständige Nebentätigkeit, optional mit Inkasso-Rechtsschutz

  • Spezial-Straf-Rechtsschutz im beruflichen Bereich, beim Vorwurf von Vergehen und Verbrechen, keine Rückforderung der Kosten bei Abschluss durch Strafbefehl
  • Verwaltungs-Rechtsschutz im beruflichen Bereich

  • Versicherungsschutz besteht für die versicherte Person für ihre im Versicherungsschein genannte gewerbliche, freiberufliche oder sonstige selbständige Tätigkeit mit einem Gesamt-Bruttoumsatz von maximal 24.000,- € – bezogen auf das letzte Kalenderjahr.
  • Für die versicherte Person besteht Versicherungsschutz auch für arbeitsrechtliche Streitigkeiten mit ihren angestellten Personen.

 
Bitte beachten Sie:

  • Der Kleinunternehmer-Rechtsschutz kann als Zusatzprodukt zu allen Produkten abgeschlossen werden, die einen Firmen- oder Privat-Rechtsschutz enthalten.
  • Kein Versicherungsschutz besteht für den Rechtsschutz für Mieter und Eigentümer für gewerblich genutzte Objekte. Ausnahme: Das Arbeitszimmer in der ansonsten selbst bewohnten Wohnung ist versichert, wenn die §§ 27, 28 oder 29 ARB/2016 abgeschlossen sind.
  • Übersteigt der Gesamt-Bruttoumsatz der versicherten Tätigkeit 24.000,- € – bezogen auf das letzte Kalenderjahr – wandelt sich der Versicherungsschutz ab Eintritt dieses Umstandes in einen Spezial-Rechtsschutz für Firmen, Selbständige und freiberuflich Tätige gemäß § 28 ARB/2016 und Spezial-Straf-Rechtsschutz gemäß Sonderbedingungen für den Spezial-Straf-Rechtsschutz gemäß ARB/2016 um.

  • Schadenersatz-Rechtsschutz
  • Arbeits-Rechtsschutz
  • Steuer-Rechtsschutz vor Gerichten
  • Sozial-Rechtsschutz vor Gerichten
  • Verwaltungs-Rechtsschutz
  • Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz
  • Straf-Rechtsschutz
  • Rechtsschutz für das Opfer von Gewaltstraftaten
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
  • Daten-Rechtsschutz für Selbständige, Firmen und Vereine
  • Zeugenbeistand
  • Firmenstellungnahme
  • Beistand im Verwaltungsrecht

Allgemeine Rechtsschutz-Versicherungsbedingungen
(AUXILIA ARB/2016, Stand 01.01.2016)
Klausel 6: Klausel zu §§ 24 Abs. 1, 25 Abs. 1, 25 a Abs. 1, 26 Abs. 1, 27 Abs. 1, 28 Abs. 5 ARB und § 2 Abs. 1 b Sonderbedingungen SSR

Optional mit Inkasso-Rechtsschutz gemäß Sonderbedingungen Inkasso-Rechtsschutz

 

 

Schadenbeispiele

Kleinunternehmer-Rechtsschutz

Streitigkeiten bzgl. der nebenberuflichen oder geringfügig selbständigen Tätigkeit: 

  • wegen unberechtigter Lohnforderungen Ihres Angestellten
  • vor dem Finanzgericht wegen der Höhe der Betriebsausgaben 
  • wegen angeblicher Beleidigung eines Kunden

 
Wichtige Information für Sie:

Gerade wenn man sich nebenher in der Freizeit etwas dazu verdienen oder eine neue Existenz aufbauen will, kann eine Streitigkeit schnell allen finanziellen, wirtschaftlichen und persönlichen Erfolg zunichtemachen.


Die Kosten eines Prozesses sind zumeist streitwertabhängig (Ausnahme z.B. Strafverfahren) und können dementsprechend höher oder niedriger ausfallen. Erfahren Sie mehr zum möglichen Kostenrisiko bei einem Rechtsstreit.